Aktuelles und wichtige Bürgerinformationen:

Verleihung der Ehrennadel: Meldeschluss am 30. November

Auch 2019 werden in Osterhofen wieder Personen ausgezeichnet, die sich ehrenamtlich besonders verdient gemacht haben. Sie erhalten am Freitag, 18. Januar, in feierlichem Rahmen die Ehrenamtsnadel der Stadt. Meldeschluss für die Vorschläge ist in diesem Jahr Freitag, 30. November.

Vereine und Organisationen sind bereits schriftlich dazu aufgerufen worden, ihre treuesten Helfer für die Auszeichnung vorzuschlagen. Aber auch außerhalb von organisierten Gruppierungen, beispielsweise von Dorfgemeinschaften, können Vorschläge gemacht werden. Bedingung ist, dass die vorgeschlagene Person seit mindestens zehn zusammenhängenden Jahren in einem oder mehreren Ehrenämtern in Osterhofen tätig ist. Vorschläge nimmt das Kulturreferat per E-Mail unter kultur@osterhofen.de entgegen. Schriftliche Unterlagen gehen an Stadt Osterhofen, Kulturreferat, Stadtplatz 13, 94486 Osterhofen.

Kartenvorverkauf ab 13. November

Mit dem Jahreswechsel rückt in Osterhofen auch ein musikalischer Höhepunkt näher: Am Donnerstag, 10. Januar 2019, führt die Niederbayerische Philharmonie aus Passau unter der Leitung von Generalmusikdirektor Basil H.E. Coleman wieder eine Neujahrsgala im Donaucenter Schubert auf.

Karten für das Neujahrskonzert zu je 20,00 € gibt es ausschließlich im Rathaus Osterhofen zu den üblichen Geschäftszeiten. Der Vorverkauf beginnt am kommenden Dienstag, 13. November um 8 Uhr.  Telefonische Reservierungen werden erst ab Mittwoch, 14. November, entgegen genommen. Informationen zum Neujahrskonzert gibt es im Kulturreferat der Stadt Osterhofen unter Tel. 09932/403-115.

Umleitung entlang der Donau- und Isarradwege

Vor allem auf den Radwegen entlang von Donau und Isar kommt es in der Radsaison 2018 zu Umleitungen und Beeinträchtigungen.
Grund dafür sind v. a. umfangreiche Baumaßnahmen im Hochwasserschutz. Eine Übersichtskarte der Umleitungen finden Sie hier…

Die Fuß- und Radfähre „Altaha“ über die Donau verbindet Thundorf/Osterhofen mit Niederlteich und wird als Saisonfähre betrieben. Die Fährsaison ist seit 03.10.2018 beendet.

Glücksrad und Martinigänse beim Martinimarkt in Osterhofen

Verkaufsoffene Fachgeschäfte sowie Warenmarkt und Flohmarkt am Sonntag, 18. November

Osterhofen – Sankt Martin oder die Gans sind Namensgeber des letzten großen Kirta-Marktes mit verkaufsoffenem Sonntag im Osterhofener Veranstaltungsjahr. Im Rahmen des sog. Martinimarktes am 18. November lädt das Stadtmarketing am Sonntagnachmittag daher zur Glücksrad- und Tombola-Verlosung von 30 Martini-Gänsen mitten auf dem Stadtplatz ein. Aussteller, fliegende und stationäre Händler sorgen indes an ihren Ständen und in den offenen Ladengeschäften für ein besonders herbstliches und voradventliches Bummel- und Shoppingerlebnis.

Die gut sortierten Stände und Wägen des Herbstmarktes öffnen bereits ab dem frühen Morgen ihre Luken. Frühaufsteher und Kirchgänger können bereits vor dem Gottesdienst Ausschau nach Haushalts- oder Textilwaren sowie die erste Weihnachts- und Adventsdekoration halten. Flohmarktfans kommen in der Osterhofener Vorstadt auf ihre Kosten. Auch dort lohnt erfahrungsgemäß frühes Aufstehen, gerade wenn man auf der Suche nach besonderen Einzelteilen oder Raritäten ist.

Zwischen 12 und 17 Uhr laden die ortsansässigen Einzelhändler und Dienstleister Kunden und Besucher zum Einkaufsbummel in die Fachgeschäfte ein. Beteiligen werden sich auch vereinzelte Betriebe im Donau-Gewerbepark sowie in den Osterhofener Ortsteilen Niedermünchsdorf und Arbing.

Stärken und, falls nötig, aufwärmen kann man sich vor oder nach dem ausgiebigen Shopping in den zahlreichen Gaststätten und Cafés sowie an den Imbissständen in den Straßen. Währenddessen haben Kinder Gelegenheit, sich ihre Zeit auf dem kleinen Karussell oder der Mini-Eisenbahn zu vertreiben.

Ab 13 Uhr verlost der OHO – Stadtmarketing Osterhofen e. V. für max. drei Stunden insgesamt 30 Martinigänse, die schon ein paar Tage später bratfertig vom Geflügelhof in Ottmaring abgeholt werden können. Ob man sich an Weihnachten auf einen Gänsebraten freuen darf, entscheidet das grüne Holzglücksrad am Stadtplatz bzw. das Los. Einmal drehen kostet am Marktsonntag 2,- Euro. 5.000 Teilnahmekarten liegen bereits im Vorfeld des Martinimarktes gratis in den teilnehmenden Osterhofener Geschäften und Betrieben sowie im Rathaus aus. Abhängig davon wie vielen das Gänse-Glück zwischen 13 und 16 Uhr am Rad hold ist, werden im Anschluss an den Markt die restlichen Gewinner aus der Lostrommel gezogen und benachrichtigt.

Da es sich beim verkaufsoffenen Sonntag um eine Großveranstaltung handelt, ist die Durchfahrt durch die Osterhofener Innenstadt ab 6 Uhr morgens gesperrt. Die Stadt bittet die Besucher, die entsprechenden Umleitungshinweise zu beachten und die gekennzeichneten Parkplätze zu nutzen. Problemlos angefahren werden kann beispielsweise der Großparkplatz vor der Markus-Stöger-Halle in der Seewiesen oder aber die Parkplätze in der Plattlinger Straße.

Saisoneröffnung im Hallenbad Osterhofen

Gute Nachrichten für alle Schwimmer. Nach dem Ende der diesjährigen Freibadsaison öffnet am Samstag, 13.10.2018, das Hallenbad sowie die Sauna.

Die Öffnungszeiten sind wie folgt:
Dienstag – Freitag 15 – 21 Uhr
Freitag Behinderten- und Seniorenschwimmen 13.30 – 15 Uhr
(nicht in den Ferien)
Samstag und Sonntag von 9 – 19 Uhr

Sauna
Damen
Dienstag 9 – 21 Uhr
(in den Ferien 15 – 21 Uhr)
Donnerstag von 15 – 21 Uhr

Herren
Mittwoch und Freitag von 15 – 21 Uhr
Gemischt
Samstag und Sonntag von 9 – 19 Uhr

 

Interkommunale Kooperation Donauschleife

Eigentümerbefragung zum Thema Flächensparen und Wohnraum schaffen in der ILE Donauschleife

Die interkommunale Kooperation Donauschleife nimmt das Thema sparsamer Umgang mit Flächen sehr ernst. Gleichzeitig soll die Wohnraumversorgung und die Bratung von Immobilieneigentümern weiter verbessert werden. Dazu setzt die ILE ein umfassendes Flächen- und Leerstandsmanagement auf. Der nächste Schritt ist eine Eigentümerbefragung.

Die Erhaltung lebendiger Ortskerne, die Versorgung mit bezahlbarem Wohnraum und die Bewahrung eines attraktiven Wohn- und Lebensumfeldes ist eine  zentrale Herausforderung in der Region. Der Nutzung von teilweise oder ganz leer stehenden Gebäuden sowie Baulücken kommt dabei eine Schlüsselrolle zu. Die sieben Kommunen der kommunalen Kooperation Donauschleife (Buchhofen, Künzing, Niederalteich, Oberpöring, Osterhofen, Wallerfing und Winzer) werden diese Aufgaben gemeinsam angehen, auch wenn die Aufgabenstellung z. B. in Osterhofen im Detail natürlich anders ist als in Künzing. Gemeinsames Anliegen der Bürgermeister ist es, die Planungsgrundlagen und Rahmenbedingungen zu schaffen, flächensparend den Immobilienbedarf in der Region für alle Zielgruppen zu decken.

Unterstützt und gefördert vom Amt für ländliche Entwicklung Niederbayern werden jetzt die dazu nötigen Informationen zusammengetragen. Geeignete Angebote und Informationen für Eigentümer, Wohnungssuchende und Bauwillige sollen zu Vermeidung und Verringerung von Leerständen und Baulücken beitragen. Mit der bewussten Ausrichtung auf die Nutzung, Sanierung und erfolgreiche Vermarktung innerörtlicher Immobilien wollen die Gemeinden diese Entwicklung voranbringen. Das dient sowohl den Gebäude- und Grundstückseigentümern als auch den Bauwilligen vor Ort. Entsprechend bitten die Kommunen um Mitarbeit bei der kommenden Eigentümerbefragung. Hierzu wird im Oktober ein Fragebogen an die Haushalte versandt. Die Mitarbeit bei dem Projekt auf völlig freiwilliger Basis wird umso erfolgreicher sein, je mehr Immobilieneigentümer sich beteiligen und die ausgefüllten Fragebögen in die Rathäuser zurückgeben. Es gilt den Wert der ggf. zur Alterssicherung gedachten Immobilie zu erhalten, leere Gebäude und Grundstücke vor eventueller Verwahrlosung zu schützen und Vermarktungschancen zu erkennen. Der Aufbau einer interkommunalen Immobilienplattform ist ebenso denkbar wie Beratungsangebote.

Natürlich sind in das Projekt auch landwirtschaftliche Hofstellen, Ladenleerstände und Gewerbebranchen einbezogen, um auch im Blick auf die weitere wirtschaftliche Entwicklung und auch Nahversorgung die Region und besonders die Ortskerne zukunftsfähig und attraktiv zu halten.

 

Informationen aus dem Tierheim Plattling

Fundtieranzeige

In Osterhofen wurde Anfang Oktober 2018 ein Kater gefunden. Er wurde am 17.10.2018 ins Tierheim gebracht.

Beschreibung des Tieres:
Kater, nicht kastriert, nicht gekennzeichnet

 

 

 

 

 

Im gleichen Zeitraum wurde ein zweiter Kater gefunden, dieser wurde am 20.10.2018 ins Tierheim gebracht.

Beschreibung des Tieres:
Kater, kastriert, nicht gekennzeichnet

Kontakt:Tierschutzverein Deggendorf und Umgebung e. V.
Breitsfeld 2
94447 Plattling
Tel.: 0151/209 675 00