Skulpturenweg im Stadtpark Osterhofen

Dauerausstellung

Dino II

Eisen, 1997
Karl Mader, Tittling

Mit dem Ankauf der Arbeit des Englburger Bildhauers Karl Mader legte die Stadt Osterhofen im Jahr 1998 den Grundstein für die Skulpturensammlung im Stadtpark.

Leichtigkeit des S(t)eins

Granit, 1999
Günter Reinhardt, Neuhausen

http://www.bgreinhardt.de/

Eisenskulptur, 2000

Sigmund Auer, Osterhofen

2002-01

Granit und Stahl, 2002
Marcel Manche, Hunding

http://www.marcelmanche.com/

Spiralring II

Edelstahl, 2012
Remo Leghissa, Vilsbiburg
http://www.leghissa.de/

Kunst im Park – Wechselnde Skulpturen

Für die zweitägige Veranstaltung „Kunst und Kultur im Park“ lieh die Stadt Osterhofen ab 1997 jährlich mehrere Skulpturen von wechselnden Künstlern, die jedoch nur für kurze Zeit in Stadtpark ausgestellt wurden. Seit 2008 wird das Konzept „Kunst im Park“ umgesetzt. Jährlich werden zwei neue Skulpturen für jeweils zwei Jahre angemietet und nach Ablauf der Leihfrist an die Künstler zurückgegeben. In Ausnahmefällen werden die Kunstwerke angekauft.

Zuneigung

Bronze, 2005

Sunnhild Praxl, Waldkirchen

Leihgabe

 

2015/2017

Hölle und Vergebung

Eichenholz, 2014

Martin Piehler, Herrsching a. Ammersee

Startseite

Que sera, sera

Bronze, 2010

Monika Jokiel, Passau

http://www.monikajokiel.de/

2016/2018

„Janus“ und „Idol“

Steinzeug, 2013
Wolfgang Josef Brehm, Untergriesbach

toleranz II

Holz
Helmut Ohlschmid, Wörth/D.

Stadt Osterhofen

Stadt Osterhofen