Breitbandausbau

Die Stadt Osterhofen nutzt die neue Fördermöglichkeit des Freistaats Bayern zum schrittweisen Ausbau der Breitbandversorgung. Für einen ersten Bauabschnitt haben im November 2015 bereits die Bauarbeiten begonnen. In den Stadtteilen Thundorf, Aicha, Haardorf, Mühlham, Niedermünchsdorf, Wisselsing, Kirchdorf, Untergessenbach und Obergessenbach werden ab ca. Juli 2016 in der Regel mindestens 30 Mbit/s im Downstream und mindestens 2 Mbit/s im Upstream für die Endnutzer zur Verfügung stehen.

Ein weiterer Bauabschnitt wird derzeit vorbereitet und soll demnächst ausgeschrieben werden. Der Stadtrat verfolgt das Ziel, für möglichst viele Ortsteile eine zukunftsweisende Breitbandversorgung zu gewährleisten. Allerdings wird dies allein schon aus Wirtschaftlichkeitsgründen oder technischen Rahmenbedingungen nicht überall gelingen. Ortschaften, die im nächsten Paket berücksichtigt werden können, werden voraussichtlich gegen Ende 2017 mit einer Verbesserung ihrer Breitbandversorgung rechnen dürfen. In einigen Restbereichen des Stadtgebietes wird eine Verbesserung spürbar sein, die allerdings merklich hinter den 30 Mbit/s zurückbleiben wird. Andere, kleinere Bereiche werden vermutlich dauerhaft auf Funklösungen angewiesen bleiben.
Näheres zum Verfahrensstand der Stadt im Breitbandförderverfahren finden Sie hier…

Im Rahmen des Ausbauprogrammes besteht eine interkommunale Zusammenarbeit mit den Gemeinden Eichendorf und Winzer.

 

 

Der Breitbandausbau in Osterhofen geht in die nächste Ausbauphase. Die Erschließung des 3. Bauabschnittes (bis dato noch nicht erschlossene Gebiete) ist bereits in der Vorbereitung. Die „Ist-Analyse“ und „Markterkundung-Bekanntmachung“ für das weitere Förderverfahren finden Sie unter folgendem Link:

 

http://breitband.regensburg-it.de/osterhofen2

Stadt Osterhofen

Stadt Osterhofen